Informationen für Schulen

Neben der Zusammenarbeit mit den Berufsberatern/-innen der Agenturen für Arbeit in Berlin arbeitet das Berliner Netzwerk für Ausbildung eng mit vielen Berliner Schulen zusammen. Auf Grundlage einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem Berliner Netzwerk für Ausbildung und der Schule wird zunächst ein Kooperationslehrer oder eine Kooperationslehrerin benannt. Diese steuern und organisieren den Netzwerk-Prozess in der Schule. Außerdem tauschen sich die Kooperationslehrer während des gesamten Projektjahres regelmäßig mit einem bzw. einer BNA-Projektmitarbeiter/-in aus.

Zu Beginn jeder Projektphase stellen erfahrene BNA-Projektmitarbeiter/-innen auf Elternabenden und Klassenveranstaltungen unserer Netzwerk-Schulen das Projekt „Berliner Netzwerk für Ausbildung“ vor.

Sie informieren die Eltern und Schüler/-innen bei dieser Gelegenheit über die Arbeit im Berliner Netzwerk für Ausbildung und beantworten Fragen.

Nach einem ersten Kennlerngespräch mit interessierten Schülern/-innen und dem schriftlichen Einverständnis der Eltern kann die einjährige Betreuung im Netzwerk beginnen.

Der Kooperationslehrer motiviert und unterstützt die Schüler/-innen bei der Teilnahme an Netzwerkaktivitäten.

Sie sind noch keine Netzwerk-Schule und wollen sich in Zukunft gerne aktiv beteiligen?

Oder haben Sie noch Fragen und Informationsbedarf? Dann kontaktieren Sie uns!

59 beteiligte Schulen nach Bezirk aufgeteilt:

Charlottenburg-Wilmersdorf

Friedrichshain-Kreuzberg

Lichtenberg (Hohenschönhausen)

Marzahn-Hellersdorf

Mitte (Tiergarten, Wedding)

Neukölln

Pankow (Prenzlauer Berg, Weißensee)

Reinickendorf

Spandau

Steglitz-Zehlendorf

Tempelhof-Schöneberg

Treptow-Köpenick