• In der aktuellen Projektphase des Berliner Netzwerks für Ausbildung stehen 1.000 Schülerplätze zur Verfügung
  • Fast 10.000 Schüler/-innen haben seit Projektbeginn 2004 am Berliner Netzwerk für Ausbildung teilgenommen.
  • Nahezu 3.900 Schüler/-innen haben seit Projektbeginn durch die Unterstützung des BNA eine Ausbildung begonnen.

Reichelt – ein Stück Berlin

geschrieben am 5. März 2009 von IT Support

reicheltServiceorientierung im Dienst am Kunden wird bei der Otto Reichelt Supermarkt GmbH ganz groß geschrieben. Dazu bedarf es gut ausgebildeten und begeisterten Personals. Unter dem Motto „Unsere Auszubildenden von heute sind die Führungskräfte von morgen – arbeiten mit Spaß und Perspektiven“ bildet das Unternehmen gleich in mehreren Berufen aus. Um interessierten Schülerinnen und Schülern die Ausbildung speziell in den Berufen Verkäufer/in und Fleischer/in schmackhaft zu machen, hat Reichelt nun schon in guter Tradition einen Azubitag gemeinsam mit dem BERLINER NETZWERK für AUSBILDUNG organisiert und durchgeführt. Und schmackhaft war es wirklich. In verschiedenen Räumen der Reichelt-Ausbildungszentrale in der Berliner Daimlerstrasse konnten unsere Netzwerkschüler Lebensmittel hautnah erleben. Die „Stationen“ wurden von Reichelt-Azubis liebevoll vorbereitet und betreut.

reichelt-1

Als Herr Seitz gegen 10:00 Uhr die ersten schon gespannt wartenden Schülergruppen vom Eingang abholte, füllten sich die Räume innerhalb weniger Minuten. Was war das für ein Andrang! Schnell verschaffte man sich einen Überblick und verteilte sich auf die einzelnen Räume. In einem wurde Fleisch zerlegt und Leckeres daraus gebrutzelt, in einem anderen Raum galt es exotische Früchte- und Gemüsesorten zu erkennen und natürlich auch zu verkosten.

reichelt-2

Es gab Wissenstests rund um die Ausbildung im Lebensmitteleinzelhandel, einen Verkaufsstand, an dem in Reichelt-Arbeitskleidung Verkaufsgespräche geübt wurden. Kreative und mit Fingerfertigkeit gesegnete Schülerinnen und Schüler haben am Thürmann-Stand Plätzchen mit farbigen Marzipanhäschen österlich verziert und verpackt, wieder andere stellten sich einem Eignungstest. Ganz Pfiffige hatten natürlich ihre Bewerbungsunterlagen dabei und fanden Gelegenheit, den Ausbildungsverantwortlichen ihre Motivation in einem kurzen Gespräch zu begründen.

reichelt-3

Für unsere Netzwerkschülerinnen und Schüler war das Berufsorientierung zum Anfassen und Ausprobieren. Genau deshalb ist es auch so gut angekommen. Wir sind sicher, dass es ein nächstes Mal geben wird und bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Planern, Organisatoren, Helfern, Azubis und Akteuren der Otto Reichelt Supermarkt GmbH und drücken natürlich allen Bewerbern die Daumen.