• In der aktuellen Projektphase des Berliner Netzwerks für Ausbildung stehen 1.000 Schülerplätze zur Verfügung
  • Berliner Netzwerk für Ausbildung - seit 2004 erfolgreich an den Partnerschulen tätig
  • Wir sind auch in den Sommerferien für euch da!

Frisches Denken für bessere Autos

geschrieben am 18. Februar 2009 von IT Support

nordringZu Gast im Autohaus am Nordring GmbH

Herr Tyb’l, Serviceleiter begrüßte die interessierten Netzwerk-Schüler im Autohaus. Bei einem Rundgang durch die verschiedenen Werkhallen konnten sich die Schüler über die verschiedenen technischen Berufe rund ums Auto informieren. Angefangen vom Kraftfahrzeugmechatroniker über den Kraftfahrzeugservicemechaniker hin zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, waren alle Ausbildungsberufe live und in Aktion zu bestaunen. Herr Tyb’l wies darauf hin, dass bei einer Bewerbung ein hoher Stellenwert auf Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit gelegt wird, unentschuldigte Fehlzeiten sollte daher nicht auf den Bewerberzeugnissen zu finden sein.

Er gab interessante Tipps und Hinweise die wichtig sind, wenn man bei Opel eine technische Ausbildung anfangen möchte. So sollte man sich zu Beginn der Ausbildung schon mitten im Prozess des Führerscheinerwerbs befinden. Denn nur wer selbst mit dem Auto fährt, kann nachvollziehen, welche Reparaturen erforderlich sind und ob der Mangel behoben wurde (Probefahrt muss nach jeder Reparatur durchgeführt werden).

Herr Tyb’l empfahl, sich auf die weniger bekannten Berufe, wie Kraftfahrzeugservicemechaniker und Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker zu bewerben, denn neben diesen interessanten und oft unterschätzten Berufen, gibt es hier dank geringer Bewerberzahl auch höhere Chancen einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Diejenigen, die an der Infoveranstaltung teilgenommen haben, konnten ihre Bewerbungsmappen gleich vor Ort Herrn Tyb’l überreichen. Vielen Dank für die gelungene Infoveranstaltung!