• In der aktuellen Projektphase des Berliner Netzwerks für Ausbildung stehen 1.000 Schülerplätze zur Verfügung
  • Fast 10.000 Schüler/-innen haben seit Projektbeginn 2004 am Berliner Netzwerk für Ausbildung teilgenommen.
  • Nahezu 3.900 Schüler/-innen haben seit Projektbeginn durch die Unterstützung des BNA eine Ausbildung begonnen.

Projektphase 2013/2014 > Veranstaltungen

Rossmann 12.02.2014

geschrieben am 13. Februar 2014 von Guido Grapengeter

Am 12.02.2014 haben Netzwerkschüler/-innen die Chance genutzt sich über die Ausbildungsberufe bei Rossmann zu informieren. Fragen wie „Was macht ein Drogist eigentlich?“, „Wie oft habe ich Berufsschule“ und „Was verdiene ich als Azubi?“ wurden beantwortet. Natürlich gab es auch Informationen rund um das Unternehmen selbst.

Innung Sanitär, Heizung und Klima 11.02.2014

geschrieben am 12. Februar 2014 von Guido Grapengeter

Am 11.02.2014 haben Netzwerkschüler/-innen einen Einblick in die Innung Sanitär, Heizung und Klima erhalten. In dem Ausbildungszentrum der Innung SHK haben die Schüler/-innen alles über die verschiedenen Ausbildungsberufe erfahren und durften sich sogar selbst an kleinen Aufgaben beweisen. Die Schüler/-innen haben das Biegen von Kupferrohren geübt. Die Ausbilder standen mit Rat und Tat zur Seite.

VME Infomobil 27.01.2014

geschrieben am 27. Januar 2014 von Guido Grapengeter

Ende Januar haben Netzwerkschüler/-innen die Chance genutzt sich über Berufe aus der Metall- und Elektroindustrie zu informieren. Das besondere an der Veranstaltung: Die Schüler/-innen haben das Infomobil des VME besucht. Die Schüler/-innen können Quizfragen beantworten, Infofilme schauen und sogar an einer CNC-Fräsmaschine eigene kleine Stücke aus Metall herstellen. Das Infomobil stand dieses Mal auf dem […]

Vattenfall 21.01.2014

geschrieben am 21. Januar 2014 von Guido Grapengeter

Die Juniorfirma „Young Power“ von Vattenfall hat im Januar 2014 einige Netzwerkschüler/-innen zu einer Infoveranstaltung eingeladen. Nach einer kurzen Unternehmenspräsentation wurden unsere Schüler/-innen durch alle Abteilungen geführt. So erhielten die Schüler/-innen Einblick in den kaufmännischen Bereich als auch in die technischen industriellen Räumlichkeiten.