• In der aktuellen Projektphase des Berliner Netzwerks für Ausbildung stehen 1.000 Schülerplätze zur Verfügung
  • Fast 10.000 Schüler/-innen haben seit Projektbeginn 2004 am Berliner Netzwerk für Ausbildung teilgenommen.
  • Nahezu 3.900 Schüler/-innen haben seit Projektbeginn durch die Unterstützung des BNA eine Ausbildung begonnen.

> Projektphase 2013/2014

10 erfolgreiche Jahre Berliner Netzwerk für Ausbildung

geschrieben am 26. Mai 2014 von Guido Grapengeter

Das Berliner Netzwerk für Ausbildung hat in den vergangenen 10 Jahren mehr als 2.200 Jugendliche beim Übergang von der Schule in eine duale betriebliche Ausbildung begleitet. Über 6.100 Schüler/-innen haben innerhalb der 10 Jahre am Netzwerk teilgenommen. Diese Erfolge feierte das Berliner Netzwerk für Ausbildung am  22.05.2014 mit einem großen Schülertreffen auf dem Schulhof der Heinz-Brandt-Schule. […]

Am 14. April haben Netzwerkschüler/-innen im InterContinental Berlin an der Stellenbörse der Hotel-, Gastronomie und Tourismusbranche teilgenommen. Die Schüler/-innen hatten die Gelegenheit direkt mit potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen. Namhafte Arbeitgeber aus der Hotel- und Gastronomiebranche präsentierten ihr Unternehmen und Ausbildungsangebote. Darunter Unternehmen wie das Leonardo Hotel Berlin, die pphe Group oder das Estrel […]

Gegenbauer 27.03.2014

geschrieben am 28. März 2014 von Guido Grapengeter

Ende März haben Netzwerkschüler/-innen die Firma Gegenbauer Services GmbH an einem ihrer tollen Arbeitsorte, in der Max-Schmeling-Halle besucht. Was ein Gebäudereiniger alles so macht, wurde den Schülern/-innen anhand von vielen praktischen Aufgaben verdeutlicht. Die Schüler/-innen durften mit einer Hubarbeitsbühne in die Höhe fahren. Außerdem wurde den Schülern/-innen die Glasreinigung auf klassische und moderne Art zum […]

Zapf Umzüge 19.03.2014

geschrieben am 20. März 2014 von Guido Grapengeter

Zapf Umzüge hat im Rahmen einer Infoveranstaltung den Beruf Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice vorgestellt. Nach einer kurzen Einführung und Unternehmenspräsentation durften Netzwerkschüler/-innen sich an praktischen Aufgaben üben. So mussten Bilder aufgehängt, Schranktüren ein- und ausgebaut und Schränke ausgerichtet werden.