• In der aktuellen Projektphase des Berliner Netzwerks für Ausbildung stehen 1.000 Schülerplätze zur Verfügung
  • Fast 10.000 Schüler/-innen haben seit Projektbeginn 2004 am Berliner Netzwerk für Ausbildung teilgenommen.
  • Nahezu 3.900 Schüler/-innen haben seit Projektbeginn durch die Unterstützung des BNA eine Ausbildung begonnen.

Berufs- und Praktikumsbörse in der Heinz-Brandt-Schule

geschrieben am 24. November 2016 von Tatjana Erfurt

Das Berliner Netzwerk für Ausbildung besuchte am 08.11.2016 die Berufs- und Praktikumsbörse der Heinz-Brandt-Schule . Die Schüler/-innen der 9. und 10. Klassen konnten verschiedene Firmen direkt vor Ort kennenlernen, informierten sich über das Angebot verschiedener Oberstufenzentren und konnten sogar Bewerbungsgespräche trainieren.

Die Ausbildungs- und Praktikumsbörse hat das Ziel, dass die Schüler/-innen Kontakt mit Unternehmen aufbauen können und verschiedene (auch unbekannte) Berufe kennenlernen. Zudem bekommen Sie die Möglichkeit, sich einen Ausbildungs- und Praktikumsplatz zu sichern. Somit soll den Schüler/-innen der Übergang Schule/Beruf erleichtert werden.

heinz brandt

Die Kollegen vom Berliner Netzwerk mit den Schülern und Lehrern der Heinz-Brandt-Schule

 

Teilnehmende Unternehmen waren in diesem Jahr: ABB, AOK Nordost, Dr. med. Peter Cleef Facharzt für Nephrologie, B&O Service und Messtechnik AG, BAUHAUS Deutschland, BERLINER NETZWERK FÜR AUSBILDUNG (BNA), Berliner Sparkasse, DB Netz AG, Frisch u. Faust Tiefbau, JobUFO, Mercedes-Benz in Berlin Pankow – K.I.B. Autoservice GmbH, kke gmbh, Lindner Isoliertechnik & Industrieservice, Media Markt Deutschland, Mercedes-Benz, NILES Aus- und Weiterbildung, OSZ Gastgewerbe Brillat Savarin, Marcel Breuer Osz, Pinguindruck, Siemens Jobs & Careers und Stach GmbH sowie natürlich der Wirtschaftskreis Pankow (WKP).

Wir hoffen auf eine erneute Teilnahme bei einer Wiederholung im nächsten Jahr.