• In der aktuellen Projektphase des Berliner Netzwerks für Ausbildung stehen 1.000 Schülerplätze zur Verfügung
  • Fast 10.000 Schüler/-innen haben seit Projektbeginn 2004 am Berliner Netzwerk für Ausbildung teilgenommen.
  • Nahezu 3.900 Schüler/-innen haben seit Projektbeginn durch die Unterstützung des BNA eine Ausbildung begonnen.

Berliner Netzwerk für Ausbildung in der Tagesschau

geschrieben am 15. April 2015 von Tatjana Erfurt

Website 1 Website 2

Das ARD Hauptstadtstudio hat heute das Berliner Netzwerk für Ausbildung besucht und einen kurzen Bericht für die Tagesschau gedreht. Die neue DGB-Studie sorgt für Diskussionen. Zwei von drei offenen Azubi-Stellen bei der IHK-Lehrstellenbörse seien für Jugendliche laut der Studie mit niedriger Schulbildung verschlossen. Das Berliner Netzwerk für Ausbildung beweist seit über 10 Jahren das Gegenteil und kann auf echte Erfolgsgeschichten zurückblicken. Das hat auch unser Netzwerkschüler Jens im Interview mit der ARD berichtet. Er schließt die Schule im Sommer mit der erweiterten Berufsbildungsreife ab und kann sich schon jetzt über seinen Ausbildungsplatz zum Kaufmann im Einzelhandel bei der Unternehmensgruppe Dr. Eckert ab September 2015 freuen. Im Rahmen einer Infoveranstaltung im Januar 2015 hat Jens das Unternehmen kennengelernt und war begeistert. Beim BNA-Azubi-Casting hat er die Chance genutzt und sich bei der Unternehmensgruppe Dr. Eckert vorgestellt. Er wurde direkt zu einem Probearbeiten eingeladen, was er mit Bravour absolviert hat. Das Unternehmen hat nicht lang gewartet und Jens einen Ausbildungsvertrag angeboten.

Website 4 Website 3

Auch Frau Holz, unsere Leitung der Koordinierungsstelle hat ein Interview gegeben und wichtige Fragen rund um die Netzwerkarbeit beantwortet. Der Beitrag wird voraussichtlich um 14:00 Uhr in der Tagesschau zusammen mit einem Interview von Bildungsministerin Johanna Wanka zur DGB-Studie über die Situation am ‪Ausbildungsmarkt‬ ausgestrahlt. Vielleicht kommt er auch in den Folgesendungen und sogar abends um 20:00 Uhr. Unbedingt einschalten!

Unser Beitrag ist nun auch in der ARD Mediathek (ab Minute 3:58) zu finden: http://goo.gl/rMrlh1