• In der aktuellen Projektphase des Berliner Netzwerks für Ausbildung stehen 1.000 Schülerplätze zur Verfügung
  • Berliner Netzwerk für Ausbildung - seit 2004 erfolgreich an den Partnerschulen tätig
  • Wir sind auch in den Sommerferien für euch da!

„Bei uns gibt man sich bei der Arbeit besondere Mühe …,

geschrieben am 20. Januar 2009 von IT Support

… damit Kinder nicht zu schaden kommen!“

berliner-seilfabrik„Jeder von euch ist schon auf unseren Seilen herumgesprungen “, erklärte Herr Zumblick – Prokurist, kaufmännischer Leiter und General Sales Manager der Berliner Seilfabrik – unseren Netzwerk-Schützlingen in der Infoveranstaltung am 20.01.09 und sah dabei für einen kurzen Moment in recht fraglose Gesichter.

Seile? Kinder? Herumspringen? – Na klar, zum Beispiel die Klettergerüste auf den Spielplätzen! Wer fand oder findet es nicht spannend, dort auf den Seilen und Netzen zu springen, zu wippen, zu schaukeln, zu schwingen oder sich zu drehen!?

berliner-seilfabrik-1

Die Berliner Seilfabrik, ursprünglich bereits 1865 als Drahtseilerei entstanden, stellt seit 1971 Kinderspielgeräte, ja ganze -Spiellandschaften her.

berliner-seilfabrik-2

Ein Seil ist alles, erklärt Herr Zumblick den Schülern: Mal ist es eine Schiffstakelage, eine Raubtierfalle, eine Liane, ein Gebirge, eine Ritterburg oder ein Ufo – und diese bieten eine Vielzahl an Spielmöglichkeiten. Doch nicht nur! „Das, was wir mit unserer Hände Arbeit herstellen, fördert und fordert die Fähigkeiten von Kindern“, verdeutlicht Herr Zumblick. Sie lernen Herausforderungen anzunehmen, Risiken einzugehen, Selbstbewusstsein zu entwickeln, den Gleichgewichtssinn zu trainieren und vieles mehr. So bereiten Spielgeräte aufs Leben vor und müssen natürlich besonders sicher sein – vor allem aber, machen sie einfach immer wieder Spaß! „Und das alles haben wir jeden Tag im Kopf, dies sind die Gründe, warum unsere Arbeit so wichtig und wertvoll ist!“

berliner-seilfabrik-3

Für angehende Industriemechaniker oder Mechatroniker durfte natürlich ein anschließender Rundgang durch die Werkstätten nicht fehlen.

berliner-seilfabrik-4

Die Schüler staunten nicht schlecht, als sie die vielen Arbeitsschritte, die computergesteuerten Maschinen und Arbeitswerkzeuge sahen, die für die Herstellung von Seilen, Verbindungen und Gestängen nötig sind.

In der letzten Werkhalle dann beobachten sie fasziniert, wie die fertigen, bunten Seile – per Hand – zu riesigen Netzen verschiedenster Formen „geflochten“ werden.

berliner-seilfabrik-5

Herr Zumblick nahm sich viel Zeit für unsere Schützlinge, erklärte sehr gut und anschaulich die verschiedenen Arbeitsabläufe und hat sicherlich nicht nur Bewerber gewonnen. Die Schüler, die bei der Veranstaltung dabei sein durften, werden sicher künftig bei jedem Spielgerät, das ihrem Weg kreuzt, auch an die Berliner Seilfabrik denken.

Vielen Dank!