• In der aktuellen Projektphase des Berliner Netzwerks für Ausbildung stehen 1.000 Schülerplätze zur Verfügung
  • Fast 10.000 Schüler/-innen haben seit Projektbeginn 2004 am Berliner Netzwerk für Ausbildung teilgenommen.
  • Nahezu 3.900 Schüler/-innen haben seit Projektbeginn durch die Unterstützung des BNA eine Ausbildung begonnen.

Ausblick auf die 16. Projektphase

geschrieben am 19. Juli 2019 von Guido Grapengeter

Pünktlich zum neuen Schuljahr startet auch das Berliner Netzwerk für Ausbildung in die 16. Projektphase. Auch in diesem Projektjahr freuen wir uns auf über 1000 Schüler/-innen aus den teilnehmenden Kooperationsschulen. Der Handlungsschwerpunkt des Berliner Netzwerks für Ausbildung liegt auch dieses Jahr wieder darauf, die Stärken, Ziele und Vorlieben der Schüler/-innen zu erfassen und mit Berufsbildern abzugleichen, gemeinsam mit ihnen marktgerechte Bewerbungsunterlagen zu erstellen und sie auf Vorstellungsgespräche vorzubereiten. Dabei erhalten die Netzwerkschüler/-innen wichtige Informationen zu Berufsbildern und bekom-men die wertvolle Möglichkeit, bereits erste Kontakte zu Berliner Unternehmen aufzunehmen. Die vertiefte Berufsorientierung und das daraus resultierende Wissen sind substanziell für einen erfolgreichen Übergang von Schule und Beruf. Der Hauptgrund für nicht besetzte Ausbildungsplätze lag laut mit uns kooperierenden Unternehmen bei einem Mangel an passenden eingereichten Bewerbungen. Als hauptsächliches Ausbildungshemmnis erachteten die Meisten Befragten die unklaren Vorstel-lungen der Bewerber/-innen zu den Anforderungen der Ausbildung und des anschließenden Berufs. Dieser beunruhigenden Entwicklung entgegen zu wirken und die Schüler/-innen durch eine systematische Förderung ihrer Berufswahlkompetenzen bestmöglich auf einen erfolgreichen Ausbildungsbeginn vorzubereiten, ist auch in der 16. Projektphase unser Ziel.